Hypnosetherapie Anwendungsgebiete Hypnoseausbildung Heilpraktikerausbildung Coaching &Training Hypnose-Lernhilfe Gewichtsreduzierung Rauchentwöhnung Alles über Hypnose Hypnose Audio (MP3) Intensivsitzung Mediziner-Service Hypnosevorträge Presseberichte Wir über uns Honorare Kontakt Partnerseiten Neuigkeiten Impressum

Trance und Therapie - Hypnose

Trance heilt Körper und Psyche

Trance ist ein natürlicher Prozess, indem der Körper und die Psyche Heilung erfahren - man kennt den Beisatz des Arztes: "Jetzt gönnen Sie sich bitte etwas Bettruhe, damit der Körper sich regenerieren und Kräfte sammeln kann."

Sogar ohne jede Intervention während einer Trance/Hypnose wird der Organismus schneller und effektiver die vorhandenen Selbstheilungskräfte aktivieren und damit Probleme und Zusammenhänge besser erkennen und schließlich seine Krankheit oder Störung heilen können.

Viele Therapeuten benutzen das Wort "Hypnose" nicht gerne, da dieser Begriff immer noch mystifiziert ist und manche Patienten abschrecken könnte. Im Grunde ist jedoch jede Trance, jede Meditation, jede Kontemplation und jede Konzentration eine Form der Hypnose. Die Tiefe der Hypnose/Trance kann hierbei natürlich variieren. Die goldene Frage lautet nur: Weiß der Therapeut, was er da tut? Kann er Trancezustände/sog. hypnoide (Hypnose ähnliche) Zustände erkennen und damit umgehen. Ist er auch im Stande, therapeutisch tätig zu werden oder kann er nur eine Hypnose/eine Trance einleiten?

Die Hypnotherapie umfasst unglaublich viele Bereiche und Anwendungen. Ob ein Mangel an Selbstwertgefühl, diverses zwanghaftes Verhalten oder pathologische Missstände - die Hypnotherapie bietet nahzu immer eine sinnvolle Intervention. Viele Ärzte und Therapeuten wenden hierfür die sog. medizinischen oder klinische Hypnose an, wobei hier auch die zahnmedizinische Hypnose einen großenTeilbereich abdeckt. Die Kombination mit anderen medizinischen oder therapeutischen Verfahren ist sicherlich die häufigste Anwendung, da Hypnose bekanntermaßen ein sog. Therapieverstärker ist.

Die Hypnotherapie ist in der Regel eher auf die Ursachen konzentriert (lösungsorientiert) als auf die Symptome. Eine rein symptomatisch orientierte Therapie führt nicht selten zu einer sog. Symptomverschiebung (aus einem Zählzwang wird ein Waschzwang usw.). Wenn ein Hypnotherapeut die Hypnosetherapie fachgerecht einsetzt, so muss er in seinem Patienten immer das Individuum sehen, denn jede Störung, ob psychisch oder physisch kann andere Ursachen haben. Kein Mensch erlebt seine Umgebung und sein System gleich.

Wenn Sie Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter. Oder besuchen Sie unsere Seite im Internet, die wir extra zu diesem Thema erstellt haben: www.TherapiemitHypnose.de