Hypnosetherapie Anwendungsgebiete Hypnoseausbildung Heilpraktikerausbildung Coaching &Training Hypnose-Lernhilfe Gewichtsreduzierung Rauchentwöhnung Alles über Hypnose Hypnose Audio (MP3) Intensivsitzung Mediziner-Service Hypnosevorträge Presseberichte Wir über uns Honorare Kontakt Partnerseiten Neuigkeiten Impressum

Hypnose und Ich-Stärkung

Unterbewusstseinsreinigung (Psychoclearing)

Eine der wichtigsten Gebiete der Hypnotherapie ist die sog. Ich-Stärkung. Hierbei geht es darum, das Selbstbewusstsein, das Selbstvertrauen usw. eines Menschen zu stärken bzw. auszubauen. In der Therapie spricht man hier von sog. Ressourcen, welche wieder genutt werden können, wenn sie von Blockierungen befreit sind.

Das Psychoclearing (zum Teil auch "Seelenreinigung" oder "Releasing" genannt) ist eine Ich-Stärkungs-Technik, die eine innerliche Befreiung und Erleichterung verschafft. Im Normalfall ist die Anwendung Teil einer Hypnotherapie. Sie wird jedoch auch oft im nicht-therapeutischen Bereich mit dem Ziel der "Arbeit an sich selbst" angewendet.

Ziel ist es, kleine Ärgernisse, negative Erinnerungen oder ganz konkrete Probleme emotional loszulassen, damit diese Sie im Alltag nicht mehr belasten können.

Über die Jahre sammeln sich bei jedem Menschen kleine und große Ärgernisse, unangenehme Erlebnisse, schlechte Gefühle und allerlei andere unangenehme Emotionen an, die das Unterbewusstsein belasten und immer wieder wie kleine Nadelstiche zum Vorschein treten können, da sie wie gesagt, nicht abgeschlossen sind.
Selbst Begebenheiten, an die man sich schon gar nicht mehr bewusst erinnert, können sich immer noch belastend auf das Unterbewusstsein auswirken.

Wir helfen Ihnen, diesen Ballast loszuwerden und sich innerlich freier zu fühlen.

Hypnotherapie und Ich-Stärkung

Dabei werden keinerlei Erinnerungen gelöscht oder verändert - Sie erhalten lediglich einen gesunden emotionalen Abstand zu den Dingen, die Sie belasten. Gefühle, die zu einem früheren Zeitpunkt nicht geäußert werden durften oder konnten, werden aus ihrer Einkelmmung gelöst. Anschließend können diese Emotionen neu bewertet werden. Fragen Sie sich selbst, welche Gefühle Sie grundsätzlich ablehnen, aber manchmal in sich spüren. Projektionen, Reflexionen oder Konfluenzen können Energie in einem Ausmaß blockieren, wie man es sich kaum vorstellen kann. Dies zu lösen, zu entklemmen und umzukehren, ist oft das Ziel der Ziele einer guten Psychotherapie. Da alle Emotionen auch körperliches Korrelat besitzen, ist es enorm wichtig, auch körperliche an diesem "Loslassprozess" teilzunehmen (Atmung, Muskelanspannung usw.).

Vergangenes kann neu bewertet werden!


Ihr Unbewusstes bekommt die Gelegenheit, alles loszulassen, was es belastet und bedrückt. Aus dem Herzen, aus dem Körper, aus dem Geist, aus der Seele...

Erleben Sie dieses Gefühl der Freiheit und Erleichterung!


Hinweis:

Diese Methode ersetzt keine vollständige Psychotherapie. Sie wird teilweise in der Hypnotherapie eingesetzt - Sie kann jedoch auch zur Prophylaxe eingesetzt werden.



Zurück zur Übersicht